Ansicht:   

#445446 Erfahrungen mit selbsttönenden Brillengläsern (nt.netz-treff)

verfaßt von Jodok, 29.04.2021, 09:07:53

Hallo Michael

Vielen Dank für diese guten Infos!
Ich mache mir etwas Sorge, dass ich mit den getönten Gläsern wegen der Verdunkelung dann den Handy-Bildschirm nicht mehr gut lesen kann. Wäre natürlich blöd, wenn ich in der prallen Sonne zum Fotografieren oder Navigieren (Google Maps auf der Velotour) immer erst die getönten Gläser runtertun müsste und meine ungetönte Lesebrille aufsetzen müsste...

Viele Grüsse, Dieter

--
Und wenn wir, seine Enkel, zu ihm kamen, fragte er nicht: “Wieviel gibt zwei mal sieben”, oder: “Wie heißt die Hauptstadt von Island”, sondern: “Wie schreibt man Jodok?” Jodok schreibt man mit einem langen J und ohne CK, und das Schlimme an Jodok waren die beiden O. Man konnte sie nicht mehr hören, den ganzen Tag in der Stube des Großvaters die O von Joodook. (Peter Bichsel: "Jodok lässt grüssen").

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz