Ansicht:   

#445361 Ausgangssperre? (nt.netz-treff)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 25.04.2021, 15:21:30

> Mich würde Eure Position zum Thema Ausgangssperre interessieren.

Ausgangssperre? In Treu-Deutschland heißt das jetzt auf Neudeutsch "Bundesnotbremse" - und in Baden-Württemberg sagt(e) man bei der Verkündung: "So ein Schei*!" Denn damit wurde das "Tübinger Modell" mit Teststationen an den Zugängen zur Altstadt gekippt/verboten, weil die Inzidenz unter 50 wegen Dummheit mancher Tübinger und Dreistigkeit massenhaft einfallender Auswärtiger wegen: "Endlich wieder Shopping!" nicht zu halten war. Erste Folge: Vor den Supermärkten gab es gestern bereits lange Warteschlangen wegen des beschränkten Zugangs.
In Bayern, wo heute unser OB Boris Palmer zum politischen Frühschoppen geladen war, lautete der Tenor (meine Zusammenfassung): "So ein Schmarren, das Volk nach verstimmter Pfeife (nicht) tanzen lassen." Das kennt man doch von der Notbremse an Fahrzeugen: die plötzliche Verzögerung zum Stillstand lässt zwar das Wild überleben, aber es gibt (versteckte) Folgeschäden am Fahrzeug.

Auch unsere ausgemerkelte Hauptstadt ist voll des Schmähs:

Neue Corona-Regeln: Experten warnen vor Mega-Schlangen vor den Supermärkten

Btw.: Übermorgen gibt's die erste Anti-Covid-19-BioNTech-Spritze, Mitte Juni die zweite, natürlich beim Arzt und nicht in einem mehr oder minder anonymen "Impfzentrum", wo eher abgestochen wird als vertraut gepiekst - und dann her mit den "Privilegien"! Z.B. Armband mit QR-Code zur gewohnten Bewegungsfreiheit.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz