Ansicht:   

#445328 Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen (ot.politik)

verfaßt von neanderix, 23.04.2021, 09:31:09

> Wichtig ist, dass neben der sicherlich notwendigen Umweltpolitik eben auch
> bei den Grünen realitätsbezogene

Also alles beim Alten lassen.

> integere Menschen die Politik bestimmen.

"integere Politiker" ist ein Oxymoron.

> Wobei ich mir ausgerechnet für die Schwarzen im Bund wünsche, dass sie
> zukünftig Oppositionsbänke belegen, es reicht jetzt einfach ....  :-(

ACK.
Allerdings sehe ich derzeit keine Partei, der ich eine echte Erneuerung unter Berücksichtigung der Bürger zutraue.

CDU und FDP: abgrundtief neoliberal.
die SPD ist eine rot angestrichene CDU - da kann ich auch gleich das Original wählen.
Grüne: neoliberal
Die Linke: hat ihre eigenen Grundsätze verraten, überall dort, wo sie mitregiert. Und auf Bundesebene die einzige Person kaltgestellt, die wirkliche Erneuerung bedeutet hätte: Sarah Wagenknecht.
AfD: derzeit zwar ohnehin nicht regierungsfähig aber unwählbar, weil noch neoliberaler, als CDU und FDP. Das Parteiprogramm sieht unter anderem noch weitere Einschnitte in die Sozialsysteme vor, als wir jetzt schon haben.
"Jeder ist seines Glückes Schmied", "wenn jeder an sich selbst denkt, ist auch an alle gedacht" und "wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen" steht, wenn auch verklausuliert aber dennoch verständlich, im Parteiprogramm

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz