Ansicht:   

#445041 welcher Monitor? (pc.hardware)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 02.04.2021, 16:09:51

> Wenn man ein Notebook als regulären Arbeitsplatz benutzt, also als
> Desktop-Ersatz am heimischen Schreibtisch und das an 5 Wochenarbeitstagen
> für 7,5 Stunden täglich - sorry, aber ohne externen Bildschirm und
> großes Keyboard ist unvernunftig. Wie schon gesagt, alleine schon deswegen
> weil du da ständig den Blick nach unten richtest ist das einfach
> unergonomisch, du kriegst Probleme mit dem Genick und der Wirbelsäule.
> Außer du hast so ein Stehpult wo das Notebookdisplay höher positioniert
> ist.

Stimme voll inhaltlich zu. Habe während meiner 10 Jahre als Versicherungsberater zunächst ein 15"-Notebook von IBM, später ein 17"-Laptop von HP samt HP Deskjet 460 ("Camping"-Farbdrucker) eingesetzt und war froh, eine separate kabellose Maus dabei gehabt zu haben. Hier steht es jetzt auf einem Bodenkühlermodul mit leichter Neigung nach vorn, was die Tastatur in dieselbe ergonomische Position bringt wie die daneben liegende PC-Tastatur.
Im Tandem übers Heimnetz werden PC und Notebook per Microsoft Garage/Mouse without Borders mit der PC-Tastatur und der zugehörigen Maus bedient.
So kann ich den 22"er des PC als Arbeitsmonitor und den 17"er des Notebooks für Recherchen und Kopieren/Sichern von Entwürfen/Belegen/Zwischenergebnissen ... einsetzen. Das erspart einen zweiten Monitor an der Dual-Grafikkarte des PCs und das Switchen zwischen den beiden Geräten.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz