Ansicht:   

#445022 Kirchenaustritte in Köln (nt.netz-treff)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 01.04.2021, 20:12:16
(editiert von RoyMurphy, 01.04.2021, 20:20:25)

> Übrigens, die Kirchensteuer dient ausschließlich der Finanzierung der
> Verwaltung und der Besoldung der Pastoren/Pfarrer. Unterhaltung der Kirchen
> fällt nicht darunter. Kirchliche Schulen, Kigas, Krankenhäuser,
> Altenheime sind wirtschaftende Betriebe, die von der Caritas/Diakonie
> betrieben werden. Die müssen, wie private und kommunale Einrichtungen,
> wirtschaftlich betrieben werden. Kirchensteuer fließt da keine rein.

Da hast Du Recht! Daher treibt das Spenden(un-)wesen immer neue Blüten. Wenn mein soziales Gewissen nicht durch Skepsis gesteuert würde, könnte ich locker mein monatliches Einkommen auf die heischenden Hände verteilen und unter der Brücke hausen, dass ich wenigstens ein Scherflein als Obdachlosenhilfe wieder zurück erhielte.

Übrigens: In Baden-Württemberg läuft ein Kirchenaustritt über das Standesamt bzw. in kleineren Gemeinden über das Bürgermeisteramt oder den Ortsvorsteher, die beide standesrechtliche Befugnisse haben:

Kirchenaustritt in Baden-Württemberg

Eigentlich sollte längst das französische Alimentationsrecht für Glaubensgemeinschaften (Kirchen) eingeführt werden, um Staat und Kirche wirklich zu trennen:

„Ihre Gemeinde rechnet mit Ihnen“

Gläubige entrichten freiwillige Beiträge entsprechend ihrer Wirtschaftskraft (nicht dieses Prozentgeschacher mit der Einkommensteuer), Opferstock und Klingelbeutel dienen der Finanzierung besonderer Anlässe. Alle Bürger können sich bekenntnisunabhängig ehrenamtlich engagieren - wie bei Vereinen und Freiwilliger Feuerwehr oder als Bundesfreiwilligendienstleistende - kurz Bufdis - beim Technischen Hilfswerk, entsprechend bei kirchlichen und privaten Sozialdiensten.

Vor vielen Jahren gab es doch einmal die Aktion Gemeinsinn, womit auch Randgruppen der Gesellschaft (Atheisten, Nazis, Berber, Haftentlassene, Ausländer, Flüchtlinge ...) sozialisiert werden sollten. Irgendwie ist dieses Projekt eingeschlafen oder in Vergessenheit geraten.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz