Ansicht:   

#444904 Panikmache oder Aufruf zur Disziplin? (ot.haushalt)

verfaßt von Hackertomm, 22.03.2021, 12:31:51

Theoretisch könnte man das prophylaktisch direkt nach der Impfung geben.
Anschließend an die Wartezeit für die unmittelbaren Nebenwirkungen.
Z.B. geeignete Blutverdünner, was aber medizinisch abgeklärt werden sollte!
Damit es zu Verklumpungen kommt.
Wäre ja in dem Fall nur für eine überschaulich begrenzte Zeit, vermute ich mal.
Ich pers. mache mir da keine größeren Sorgen, da ich wegen des früheren Schlaganfalls eh täglich einen Blutverdünner nehmen muss.
Den ich selber bezahle, da er nicht Verschreibungspflichtig ist, denn wenn ich mir dafür ein Rezept hole, ist der dann doppelt so teuer!

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz