Ansicht:   

#444900 Ich würde gerne ne Spitze bekommen (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 21.03.2021, 20:16:18

> Im Falle einer weltweiten Pandemie ist m.E. die kapitalistische Verwertung
> vollkommen fehl am Platz !
> Aus meiner Sicht sollen alle Beteiligten ein gutes oder sehr gutes
> Auskommen haben, aber wieso müssen damit Milliarden verdient werden ?

Die können auch verdient werden, wenn endlich mal Lizenzrechte so gestaltet würden, dass einerseits die dadurch ausgelöste Produktpiraterie eingeschränkt wird, indem der beste Entwickler seine Formel samt Testreihenergebnissen Lizenznehmern zur Verfügung stellt und andererseits die teilnehmenden Produzenten bedarfsgerechte und leistungsbezogene Kontingente für ihre Vertriebswege (= Kunden) vereinbaren . Bei periodisch einzusetzenden Impfstoffen dürfte dadurch keine schädliche Marktsättigung eintreten oder ein Überangebot die Preise ins Dumping treiben..

Die Entwicklungskosten wären dann aus Steuermitteln über die WHO (oder die UN-Behörden) vorzuschießen und (z.B.) mit den Gewinnen aus einem angemessen eingepreisten Verkauf in begrenzter Laufzeit wieder ausgeglichen werden. So hätten doch die "guten Banker" mal eine wirtschaftlich und sozial verträgliche Rechenaufgabe und reiche Staaten würden evtl. nicht mehr gegen die bedürftigen ausgespielt.

Beim Arztbesuch zur Antikörperkontrolle (nicht Nasenbohr- oder Spucktest, sondern Blutanalyse!) am Dienstag (23..03.) werde ich die Impffrage stellen und ggf. kurz berichten.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz