Ansicht:   

#444865 der deutsche Michel hat Geld zuviel......... (ot.politik)

verfaßt von zack, 19.03.2021, 20:02:53

Ja gut, irgendwohin muss man das "nachgedruckte" Geld ja schmeißen.

Die Leute glauben immer noch an Kosten, dabei gibt es im Kapitalismus nur Umsätze.

Manchmal geht es eben nicht ohne Unternehmensberater. Air Liquide verkaufte 2020 die Tochterfirma Schülke&Mayr (Stammhaus Norderstedt bei Hamburg). Die stellen Desinfektionsmittel her. Air Liquide stellt Industriegase her. Die Begründung für den Verkauf nach Jahren war, dass das nicht zum Produktportfolio pasen würde. Die Beratung dazu muss Millionen gekostet haben.

Ich hätte das nach 10 Sekunden feststellen können, die ich dazu verwendet hätte, nachzudenken, ob das eine Scherzfrage ist.

Ich verstehe den Verkauf auch nicht. Bekannte Marke(n), billige Rohstoffe, wenig Personal bzw. Lohnabfüller - das ist ein Dukatenesel, nur halt kontinuierlich, nicht gestückelt.

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz