Ansicht:   

#444811 Aussengastronomie um Ostern möglich (nt.netz-treff)

verfaßt von Hackertomm, 14.03.2021, 14:35:15

Das Essen danach war durchaus geniesbar, wenn auch sehr, sagen wir mal Bayernlastig.
Überwiegend Kartollen als Beilage, aber kaum mal Teigwaren!
Das änderte sich erst als ich im Badischen Karlsruhe war.
Da gab mal von den Amis Steaks, von denen ich 3 Stück verdrückt habe.
Eines normal, das zweit als Nachschlag, zum dritten wurde ich gerufen, da ich als guter Esser bekannt war!
Ich verdrückte mal im Mannschaftheim 3 panierte Schnitzel mit Pommes, das war für mich zud er Zeit nichts außergewöhnliches.
Ich hatte kaum Fett auf den Rippen, wog zudem unterdurchschnittliche, aber konnte erhebliche Mengen verdrücken.
Was sich dann im Lauf der Jahre gegeben hat.

> > War dann 6 Wochen Grundausbildung in Roth,
>
>  :devil: Daran hat ein ehemaliger Nachbar schlechte Erinnerungen. Anfangs
> sehr locker bekamen sie später Ausbilder von der aufgelösten Rommel Ranch
> und dann ging es Rund mit der Ausbildung. Da waren die Märsche dann keine
> gemütlichen Spaziergänge mehr mit Bier im Rucksack sondern eher
> Gewaltmärsche. Da wussten sie dann woher das Motto der Rommel Ranch kam,
> Er ist kein Mensch, er ist kein Tier, er ist Panzergrenadier.!

Ich schrieb ja schon "Luftwaffe" und "Sani". da war dass eher Easy.
Unser Ausbilder war ein Z`ler, Obergefreiter, unser Kompanierchef ein Leutnant, ganz kurz vor seiner Dienstzeit, den bekamen wir selten zu Gesicht.
Das war damals das Luftwaffenausbildungsregiment 3, mittlerweile in Roth aufgelöst.

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz