Ansicht:   

#444799 "Pandemie Betrug"? (ot.haushalt)

verfaßt von neanderix, 14.03.2021, 10:21:09

> Ich bin knapp über 60 und langjährig an Diabetes und Bluthochdruck
> leidend, aber keine Chance irgendwie an eine Aussagekräftige Information
> zu kommen, wann ich in etwa mit einem Impftermin rechnen kann!
> Wo hingegen meine Mutter mit über 80 bereits geimpft ist.
> Ich vermute mal, das ich im Juni, wo ich Geburtstag habe, immer noch keinen
> Impftermin haben werde!
> Wenn mich einer fragt, dann können dich mal so langsam!

Ich bin fast 59 - aber im Gegensatz zu einigen hier keinesfalls wild auf eine Impfung, im Gegenteil. Ich werde auf eine Impfung verzichten solange es irgendwie geht. Zu sehr verunsichern die diversen Berichte über Impfnebenwirkungen speziell mit dem AstraZeneca Impfstoff. Und von einer Sinnhaftigkeit einer Impfung bin ich auch nicht überzeugt. Mir ist das alles zu sehr "übers Knie gebrochen", die Warunungen des RKI vor der n-ten Welle klingen eher wie eine Ankündigung einer solchen, Tote nach Impfung werden auf Anweisung eines landratsamtes nicht obduziert (Cloppenburg), wer positiv getestet innerhalb von 28 Tagen verstirbt, verstirbt per Definition an Corona, selbst wenn er vom auto überfahren oder von einem Gängster erschossen wurde -- das ist mir alles zu merkwürdig.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz