Ansicht:   

#444774 "Pandemie Betrug"? (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 10.03.2021, 20:05:24

> Gut, ich könnte in meiner Gemeinde einen Schnelltest machen lassen, nur
> für was?
> Damit könnte ich höchstens nach Tübingen "Einreisen", da hier der Test
> Pflicht ist, aber sonst nützt er mir nix.
> Außer dass ich vielleicht etwas sicherer bin kein Corona zu haben.
> Da herrscht genau so ein Chaos wie beim Impfen!
> Ich bin knapp über 60 und langjährig an Diabetes und Bluthochdruck
> leidend, aber keine Chance irgendwie an eine Aussagekräftige Information
> zu kommen, wann ich in etwa mit einem Impftermin rechnen kann!
> Wo hingegen meine Mutter mit über 80 bereits geimpft ist.
> Ich vermute mal, das ich im Juni, wo ich Geburtstag habe, immer noch keinen
> Impftermin haben werde!
> Wenn mich einer fragt, dann können dich mal so langsam!

Inzwischen kann ich wohl von Glück sprechen, dass mich Anfang März 2020 so en paar Zipfelkügelchen aus einer Aersolwolke erwischt haben: Nach Abklingen der (glücklicherweise milden) Symptome sofort beim Hausarzt einen Bluttest auf Antikörper durchgeführt mit Wiederholung vor der Grippeschutzimpfung im Spätherbst - positiv => Immunität mit Bescheinigung. Nun gibt's übernächste Woche den dritten Test, möglichst abermals positiv und mit einem Update der Bescheinigung. Der Corona-Impfung sehe ich getrost entgegen und kann mich im Kreis Tübingen ja frei bewegen, so dass ich mich hinsichtlich Schnelltest u.ä. ganz auf den Rat meines Arztes verlasse.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz