Ansicht:   

#444399 Ein traugriger Tag heute...... (nt.netz-treff)

verfaßt von Hackertomm, 15.02.2021, 11:51:38

> Bingo, aber es sind ja nicht nur die Vereine die leiden sondern auch die
> Gastronomie, die Busunternehmen, die Getränkehersteller und Lieferanten
> usw. Fasnet/Fasching/ Karneval ist die Zeit wo die Firmen und vor Allen
> pfiffige Gastronomen einen guten Teil des Jahresumsatzes machen. Aber es
> ist auch die Zeit wo man Bekannte trifft die man seit Jahren nicht mehr
> gesehen hat oder nur in dieser Zeit trifft, zb bei Umzügen.

So ist es, keine Stände, keine bekannten, nix etc.
Bei uns haben wir größere Firmen, die für die Zeit der Umzüge ihre Firmenparkplätze zur Verfügung stellen.
Auch fahren Sonderbusse von außerhalb an um die Besucher anzukarren,
Auch auf den Feldern wird geparkt.
Auch wird der Ort und die Straßen geschmückt.
Das gibt es dieses Jahr alles nicht bzw. nur in ganz kleinem Umfang.
Alles traurig und trostlos dieses Jahr!

>
> Was die Sauferei angeht, die ordendlichen Zünfte greifen da bei Ausfällen
> recht gründlich durch. Weniger wenn Einer Besoffen ist aber spätestens
> wenn er dabei Ausfällig oder sogar Aggressiv wird. Problematisch sind
> aber die Pseudozünfte, sind für Aussenstehenende nur schwer von Echten zu
> unterscheiden, die machen gerne mal Probleme die dann den regulären in
> Verbänden organisierten Zünften angelastet werden. Kleiner Tip für
> Aussenstehende, bei regulären Zünften findet sich immer ein Patch mit dem
> Namen der Zunft und die Mitglieder müssen eine nicht verdeckte Nummer
> tragen. Fehlen Nummer und Patch ist es eine irreguläre Gruppe die sich als
> Zunft tarnt.

Das wird normalerweise vor Beginn des Umzugs vom Veranstalter geprüft.
Schon aus versicherungstechnischen Vorschriften.
In Neuhausen gibt es ein Programm, welche Gruppen dabei sind.
Das gibt es quasi als Eintrittskarte., denn damit finanziert sich das Ganze auch u.a.
Fremde nicht aufgeführte Gruppen würden schnell auffallen.
Da wird es sehr schwer, sich als Gruppe oder Einzelperson da einzuschmuggeln, auch nicht im laufenden Umzug, da haben die regulären Gruppen und Ordner einen Blick drauf.
Auch gibt es ein paar Stellen wo, z.B. Sprecher sind um den Umzug zu kommentieren, denen entgeht auch keine Gruppe.
Da sind dann auch Offizielle vor Ort, denen solche "wilden" Gruppen auffallen würden.
Solche Gruppen und Personen dass gibt dann richtig Ärger mit dem Veranstalter.

> Und auch wenn es traurig ist, die Sauferei finanziert die Vereine, in den
> Partyzelten wird die Kohle fürs ganze Jahr verdient.

Das stimmt schon, nur wenn es aber ausartet und dann nix mehr für Normalo Faschingsnarren ist, sprich, mit Fasching nichts mehr zu tun hat, dann wird dann eben abgeschafft, wie in Neuhausen.
Wie schon geschrieben, das war Abends mehr Jugend Disco wie Fasching, nix mehr für Faschingsnarren.
Da konnte man als Faschingsnarr nicht mehr hin.
Zudem kamen die jugendliche Auswärtigen schon gut "vorgewärmt", sprich schon Besoffen an.
Da gab es dann zu fortgeschrittener Stunde Zoff unter den einzelnen Gruppen und die Polizei musste anrücken.
>
>
> Noch eine Anmerkung zu Ochsenhausen, die haben einzigartig in Deutschland
> Karneval & alemanische Fasnet unter einem Dach.

Habe ich noch nicht gehört, das muss ich mir mal im Netz ansehen.

Früher, wenn man in Neuhausen einen ansässigen Handwerker brauchte, hatte man ein Problem.
Denn die meisten Firmen hatten von Schmozigem Donnerstag bis Aschermittwoch zu.
Aber das hat sich die letzten Jahrzehnte gegeben.
Fasching hat sich gegenüber meiner Jugendzeit bis jetzt um einiges verändert.

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz