Ansicht:   

#444255 Meine "wertvollste" Spam-Mail? (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 06.02.2021, 21:38:29

> Wirklich einer von der dummen Sorte.
> Denn "UNCC" ist die "University of North Carolina at Charlotte" und die hat
> nix mit den vereinten Nationen zu tun.
> Denn dann wäre der Absender vermutlich auch anders.
> Was mich wundert, ist dass er keine Bankdaten will.

Die Versender von Mailramsch sind durchaus lernfähig: Sie zünden ihre Mailraketen inzwischen mehrstufig, damit die ewig Vertrauensseligen oder auch Skeptischen zunächst mit "harmlosen" Daten antworten. Dann folgt das $-Zeichen, und die Falle schnappt "nigerianisch" zu.

> Löschen und vergessen oder noch besser, auch bei deinem Provider als Spam
> melden.

Bei GMX.net/WEB.de geht das automatisch mit der Löschung einer Mail aus dem Spamordner. Bei Outlook.com (MS Online-Mailprogramm) erscheint eine Bestätigungsabfrage, und der Fall ist gegessen. Andere Clients bieten alternative Schutzmaßnahmen an, z.B. Sperrung der Absenderadresse bis Ausschluss der Domain vom E-Mail-Schrott.

> Der Absender dürfte aus der spanischen Ecke kommen, aus Asturien.
> Link

Danke für den Link, der wegen des seit 31.12.2020 abgeschalteten Adobe Flash Players nicht mehr vollständig geöffnet werden kann. Mit dem Deinstallationstool von Chip.de konnten sowohl der windowseigene als auch die 32- und 64-Bit-Versionen von Adobe vollständig deinstalliert werden, schneller und sicherer als mit der mehrstufigen manuellen Methode. Nur die Verknüpfung mit den AFP-Einstellungen in der Systemsteuerung wurde nicht entfernt. Aber das ist bestimmt auch noch zu schaffen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz