Ansicht:   

#444152 Ladegerät füllt Akku aus einigen Metern Entfernung (ot.haushalt)

verfaßt von zack, 01.02.2021, 09:56:24

> Und
> sowas
> funktioniert?
> Wenn ja, dann hätte das ja unglaubliches Potential. :kratz:

Es funktioniert und hat Potential.

Langfristig soll damit das gesamte Wohnzimmer verseucht verstrahlt versorgt werden. 5W ist ja schon fast ein LED Leuchtmittel.

https://www.t-online.de/digital/handy/id_89373154/xiaomi-mit-neuer-technologie-smartphones-aus-groesserer-entfernung-laden-.html

In den Netzen der 4G, 5G und höher frequenter Millimeterwellen sollen dann "neue Antennen mittels Beamforming die Funkwellen so ausrichten, dass die Signale in Richtung der Anwender oder Geräte fokussiert werden."

https://www.digitalbusiness-cloud.de/beamforming-millimeterwellen-glasfaser-was-aendert-sich-mit-5g/?no_cache=1611659019

Die gesundheitlichen Auswirkungen kennt man nur aus dem Labor. Die Eindringtiefe nimmt mit höherer Frequenz ab, die Strahlungsenergie aber zu. Laut den Professoren des letzten Linkes nimmt alles nur "etwas" oder "ein "bisschen" zu. Und das bei jeder Ausbaustufe.

Auswirkungen, die man nicht untersucht, die kennt man nicht. Beispielsweise wäre einem Virus die Eindringtiefe nicht so wichtig. Und auch nicht, ob es bei 5G oder 4G schneller oder langsamer mutiert. Damit will ich jetzt nichts zur aktuellen Situation sagen. Es ist nicht erforscht - Punkt. Und ich habe das nicht konstruiert und nicht zuerst darüber nachgedacht, wo Corona und 5G sich zuerst verbreitet haben. Das kam mir erst beim Nachdenken über die Eindringtiefe und Viren-RNA.

Den Bild-Link konnte ich leider nicht lesen. Ist mir ohne Blocker doch zu riskant. Die Risiken habe ich nicht erforscht.

Grüße,
Zack

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz