Ansicht:   

#443598 D. T. auf dem Weg zur Hölle? (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 12.01.2021, 10:27:10

> Wenn es Vollstreckungen gibt, dass aus juristischen gründen, aber nicht
> weil gerade eine rep. Hardliner an der Macht ist.
>
> Das amerikanische System ist sowieso krank. Nach 20 Jahren Haft kann in AT
> eine verurteilter Mörder um Haftentlassung ansuchen, in USA sitzt er 20
> Jahre im Todesknast und wird hingerichtet.

Das Prinzip "Hoffnung" ist im US-System als Resozialisierungsbaustein offenbar nicht vorhanden. Andererseits werden ja bei uns immer wieder Fehler gemacht und "lebenslang" Inhaftierte (Haftprüfung , max. 15 Jahre, wenn nicht Sichererungsverwahrung verhängt wurde) per Humanitätsduselei in eine Freiheit entlassen, in der sie trotz Bewährungshelfer früher oder später wieder straffällig werden - z.B. wie wir bei der Bundeswehr sagten, sich jemand am Ende der Dienstzeit im Zivilleben (Beruf, Familie, Umgang, Lebensgestaltung) nicht mehr zurechtfindet.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz