Ansicht:   

#443551 Lichtblicke für die E-Mobilität? (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 10.01.2021, 14:06:08
(editiert von RoyMurphy, 10.01.2021, 14:12:56)

> > - ein Design, das keinen Augenkrebs erzeugt - ich will an dieser Stelle
> > weder Marken noch deren verunglückte Zukunftsvisionen anprangern.

> Das ist aber kein Alleinstellungsmerkmal der E-Autos. Ich sag nur Fiat
> Multipla.  :confused:

Das habe ich auch nicht behauptet. Aber Industriedesign spiegelt in diesen hässlichen Entlein die Arroganz der Hersteller wider: Auffallen um jeden Preis, aber für geringe "Gage" an Designer, die nicht mehr mit Bleistift und Papier nach dem Goldenen Schnitt skizzieren und erst nach Fertigung eines maßstabsgetreuen Modells die Computergrafik füttern.

Ein Automobildesigner werden

Dann dürften eigentlich folgende Straßengeschwüre nicht mehr in den Karosseriebau gehen:

Schräges Autodesign

... schafft es sogar zuweilen ins New Yorker Museum of Modern Art - wie z.B. auch die Kreationen von Colani - was aber nicht bedeutet, dass die Gesetze der Ästhetik erfüllt sind: Kunst kann auch Schrott sein, so wie man aus Schrott durchaus auch Kunst produzieren kann - man mus bloß biegen und sägen, schrauben und schweißen können. Lackieren ist bekanntlich nicht unbedingt erforderlich, denn Oxidfarben entstehen ja auf natürliche Weise.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz