Ansicht:   

#443467 Eure Erfahrung mit dem Grauen Star (bitte nur diesen!) (nt.netz-treff)

verfaßt von Fabian86 zur Homepage von Fabian86, Ronnenberg, 07.01.2021, 22:37:26

> Du solltest das operierte Auge schonen!
> Und ewig vor dem Bildschirm hocken ist nicht gerade Schonung!

Ja... Dr. Hackebeil  :hau: Entschuldigung, ist mein Spass  :-) Frohes neues..
Aber ich merke dabei, es zuckt und fokusiert sich immer wieder.. ICH WILL wieder nah kucken  :-( keine 3 Brillen, wie der Redner unter mir... Luft holt...

> Ansonsten, ich bin seit 1999 auf beiden Augen operiert, wobei das eine
> Auge, das Erste dann dringed war, das war "Reif".
> Da war es gut, dass ich etwas Vitamin B beim Augenarzt hatte, so war ich
> nach der Untersuchung beim Chef, dann nach 2 Wochen bereits operiert war.
> Wobei ich sagen muss, der Chef, war damals DER Spezialist für diese Art
> Operation und hat mich auch sehr gut beraten.
> Und für sonstige Betreuung bin ich bin Wilma, seiner rechten Hand, heute
> noch dankbar!
> Ich bin Baujahr 1959, also 40Jahre alt, als ich selber merkte, das da ein
> Grauer Star vorliegt.

> Seit 1999 lebe ich also mit Kunstlinsen in den Augen und habe bis Heute
> keine Probleme damit.
> Da ich schon vorher kurzsichtig war und eh eine Brille hatte, war das dann
> nach der Operation kein Problem.
> Es war dann eine Gleitsichtbrille, mit weniger Dioptrin wie vor der
> Operation, mit der ich auch sofort gut zurecht kam.
> Mittlerweile habe ich aber keine Gleitsichtbrille mehr, sondern nur eine
> für die Ferne, fürs Auto fahren.
> Denn Zeitung lesen etc. geht auch ohne Brille, die ich z.B. in der
> Werkstatt eh die ganze Zeit auf und Absetzen musste.
> Worauf ich sie dann morgens absetzte und zum Feierabend wieder auf.

Wie machste das? Haste nur ein Auge oder beide Augen?

> PS. Nach der Operation sah ich übrigens direkt den Erfolg, bevor das Auge
> steril abgedeckt wurde und wusste das alles gut gegangen war.
> Auch hatte ich vor der 1. Operation Muffe, bei der 2. aber nicht mehr.
> Vorletztes Jahr musste ich mich mit dem laser ins Auge schießen lassen, da
> sich ein sog. nachstar gebildet hatte, aber das tut nicht weh und ist
> innerhalb einer Viertelstunde erledigt.

Vor dem nach Star wurde ich auch aufgeklärt--

Aber aktuell sehe ich nah mit einem Auge gut, dass andere, opiertierte kann dass nicht mehr fokusieren und grad hier im Chat fällt es schwer zu schreiben/lesen.. es ist wie beim Handy.. die fokusiert immer das Bild scharf...  :-(

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz