Ansicht:   

#443329 Dürfen geimpfte mehr als ungeimpfte? (nt.netz-treff)

verfaßt von me3, Dohma, 01.01.2021, 10:51:29

Als erstes mal ein gesundes neues Jahr. Ich hoffe ihr seid all gut rein gerutscht.

> Das werde ich ganz bestimmt nicht überlegen. Es ist nicht der Sinn
> einer Solidargemeinschaft, dass alle das gleiche bekommen oder dass man das
> herausbekommt, was man reingegeben hat oder etwas in der Art.

Ich glaube, du willst nicht verstehen. Es geht nicht drum, das zurück zu bekommen, was man eingezahlt hat. Es geht darum, dass einige wenige mit ihrer Sucht die Krankenkassen erheblich belasten. Mach dich schlau, was ein Langzeitentzug kostet. Da sind wir im Bereich eines teuren Mittelklasseautos. Keiner wird sich beschweren, dass das für die Genesung eines Abhängigen ausgegeben wird. ABER, wenn der das nach kurzer Zeit abbricht und 4 Wochen später wegen der selben Sache diese Kosten erneut in Anpruch nimmt, darf man wohl zu Recht fragen, ob das mit einer Solidargemeinschaft vereinbar ist. Der normale Beitragszahler muss sich Medikamente gegen Erkältung trotz Krankenversicherung selber kaufen. Genau wie z.B. der wirklich kranke Diabetiker.
Gehe zur Kasse und stelle Anträge auf Heil- und Hilfsmittel. Dann kannst du vielleicht nachvollziehen, was ich meine.

me3

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz