Ansicht:   

#443309 Dürfen geimpfte mehr als ungeimpfte? (nt.netz-treff)

verfaßt von me3, Dohma, 31.12.2020, 11:38:32

Wo geht Extremsport los? Bei Formel 1 Fahrern oder Fußballern in der Bundesliga gehe ich von einer privaten Krankenversicherung aus. Andere zumindest eine Unfallversicherung. Jeder bewußte Sportler denkt an so einen Ernstfall.
Anders sind die Drogenkonsumenten und die Alkoholiker. Die sind üblicherweise gesetzlich versichert und deren Entzug wird von allen Beitragszahlern mit bezahlt. Weil der monatliche Beitrag dafür bei weitem nicht reicht.
Selbstverständlich sollen Alkoholiker und Drogenabhängige Hilfe bekommen, wenn sie davon loskommen wollen. Aber glaubst du dran, wenn die 4 oder 5 Mal im Jahr zum Entzug kommen? Viele (nicht alle) sind kaum zur Tür raus, da haben sie sich das Zeug schon wieder reingezogen. Viele gehen nämlich nur, weil ein Druck vom z.B. Arbeitgeber dahinter steht. Mach dich mal schlau, was so ein Entzug kostet. Dann überlege, was du von der Krankenkasse bekommst oder was abgelehnt wird.
Trotzdem, die genannte Personengruppe ist bei weitem nicht so umfangreich, wie derzeit die an Corona Erkrankten. Erstere würden unser Gesundheitssystem nie soweit an die Grenze bringen.
Ich bin froh über die Art der Krankenversicherung bei uns in Deutschland. Sie ist schon sehr umfassend. Trotzdem darf man manche Sache hinterfragen, ob sie gerecht ist.

me3

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz