Ansicht:   

#443303 Dürfen geimpfte mehr als ungeimpfte? (nt.netz-treff)

verfaßt von Timbatuku, 31.12.2020, 09:31:53

> Weil diese Gruppen in der Öffentlichkeit noch nicht so angekommen sind.
> Und weil die die Intensivstationen nicht so an die Belastungsgrenzen
> bringen. Oder füllen die bei euch die Akutstationen? Außerdem Sportler
> mit in diese Gruppe zu werfen ist schon ziemlich unter der Gürtellinie.

Gürtellinie hin oder her, vereinzelt gab es auch diese Debatte schon, ob nicht Sportler von Risikosportarten einen Eigenanteil an ihren Behandlungskosten übernehmen sollten, weil sie die Verletzung quasi "selbst verschuldet" haben. Allerdings hat es diese Debatte auch nie über den Stammtisch hinaus geschafft.

> Ich kann dich aber beruhigen. Mit Alkoholikern und Drogensüchtigen würde
> ich schon anders umgehen. Besonders, wenn sie Wiederholungstäter sind und
> die 4 oder 5 mal im Jahr zum Entzug kommen.

Was ist an Alkoholikern und Drogenjunkies anders als an Extremsportlern? Ich sehe keinen. Beide sind süchtig nach ihrem Kick. Man sollte mit solchen Äußerungen vorsichtig sein, denn wenn man bei einer Gruppe (egal welcher) anfängt, ihr die Solidarität der Krankenversicherungsgemeinschaft zu entziehen, dann geht das unweigerlich weiter zu allen anderen Gruppen, die irgendwas tun was ihrer Gesundheit abträglich ist, bis hin zu Fettleibigen und Rauchern. Ich hatte dich so verstanden, dass du das eigentlich nicht willst.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz