Ansicht:   

#443287 Paket nicht zustellbar, Benachrichtigungskarte kommt per Brief (nt.netz-treff)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 30.12.2020, 23:25:19
(editiert von RoyMurphy, 30.12.2020, 23:29:57)

> Di, 29.12.2020, 10:15
> Die Sendung konnte nicht zugestellt werden und wird zur Filiale
> gebracht. Die zur Abholung benötigte Benachrichtigungskarte wird
> per Brief zugestellt. Für die Abholung ist neben der Benachrichtigung
> die Vorlage Ihres Ausweises sowie ggf. eine Vollmacht erforderlich.
> Frühestmögliches Abholdatum Mi, 30.12.2020, 10:00 Uhr
>
> Konnte nicht zugestellt werden, daß kann ja eigentlich nur sein
> wenn der Zusteller hier gewesen wäre - sonst wüsste er es ja nicht.
>
> Benachrichtigungskarte wird per Brief zugestellt?
> Die verraten sich doch selbst, da ist doch niemand hier gewesen.
> Ich weiß, Weihnachten haben die viel zu tun.
> Ich hatte sowas auch eigentlich noch nicht.

Die Zustellregeln differieren zwischen den einzelnen Dienstleistern. Nun haben die Coronakrise mit ihren Abstands- und Schutzmaskenregeln sowie der rasant zunehmende Onlinehandel zu personellen und strukturellen Engpässen geführt.
Folgen (v.a. bei Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen):
1. Zusteller*in läutet, bittet den ersten Bewohner, der sich meldet, die Haustür zu öffnen und legt das Paket ab. Auf den Paketaufkleber fingiert er/sie eine Unterschrift des Empfängers und fotografiert ihn als Beleg. Die früher auf dem Display des Zustellgeräts per Schreibstift geleistete Signatur ist nicht mehr erforderlich.
2. Meldet sich niemand, Abholkarte in den Briefkasten und Abgabe der Sendung bei der zuständigen Abholstation
3. Großes Problem durch Betrüger: Warenzusendungen ohne Bestellung, die der treuherzige Nachbar annimmt und sich dann mit Inkassoansprüchen bzw. dem Umgang mit der Zusendung (behalten oder auf Kosten des Absenders zurückschicken) auseinandersetzen muss.
4. Ganz dreist: Offene Portorechnung per Email, um ein Paket auszulösen, das natürlich nicht existiert. Daher sorgfältig Online-Bestellbestätigungen aufbewahren, um nicht auf den Schwindel hereinzufallen
5. Eine Abholkarte per Post habe ich noch nie erlebt, denn das würde ja bedeuten, dass kein Zustellversuch unternommen wurde.

Hier gibt's einen ausführlichen Test der diversen Dienstleister:

Vergleich von Paketdiensten: Welcher ist der beste für mich?

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz