Ansicht:   

#443177 Reißt ihr euch wirklich um die Impfung?? (nt.netz-treff)

verfaßt von MaPa, 27.12.2020, 21:39:18
(editiert von MaPa, 27.12.2020, 21:45:01)

Ich denke das ist eine Nutzen-Risiko-Abwägung

Fakt ist: An Corona kann man sterben.
die Spätfolgen einer überstandenen Coronaerkrankung sind nicht alle bekannt oder
vorhersehbar
Es sind Spätfolgen einer Coronaerkrankung bekannt die die Menschen daran hindern ihr
Leben in gewohnter Weise weiter zu leben

jetzt ist abzuwägen ob durch eine Impfung weinger Menschen durch die Impfung beeinträchtigt werden (Spätfolgen, Nebenwirkungen) als es durch Corona passiert oder eben nicht.

Das wirkliche Risiko ist das einschätzen der Spätfolgen, da man diese in der Tat nur dann erfahren kann wenn man lange genug an genügend Probanden testen kann. (Beispiel Kontagan)

Deine Behaubtung das die an einem komplett neuem Serum oder Virenstamm geforscht haben ist, glaube ich, nicht ganz so schwarz/weiß wie du es ausdrückst.
An dem Covid/Sars Stamm wird schon seit mehreren Jahren geforscht.

im übrigen kann dich keiner zwingen dich mit dem auf Genen basierenden Impfstoff impfen zu lassen. Das ist genau der impfstoff den ich selber ungern ausprobieren möchte.
Aber du hast die Wahl

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz