Ansicht:   

#442998 Where The Streets Have No Name und das Million Dollar Hotel (ot.kultur)

verfaßt von Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer, Konstanz am Bodensee, 20.12.2020, 21:41:58

Ein Musikrätsel der anderen Art beschäftigt mich gerade.  ;-)

Da gibt es das legendäre, herrlich subversive, mit einem Grammy ausgezeichnete Video von U2: Where The Streets Have No Name. Ich liebe es!

Das Video wurde am 27. März 1987 genau hier , auf dem flachen Gebäude in der Mitte des Bildes gedreht. Das Gebäude selbst, aber auch die angrenzenden Hochhäuser sind sehr typisch, ich habe keinen Zweifel an dem Ort - man sieht dies vor allem ganz am Anfang des Videos.

In der englischen Wikipedia gibt es eine Beschreibung dazu. Darin steht: "In the background of the video is a sign for The Million Dollar Hotel, which was rebuilt to create some interest, in case no one showed up at the film shoot". Diesen Text verstehe ich nicht.

The Million Dollar Hotel ist ein Film von Wim Wenders aus dem Jahr 2000, bei dem Bono, Chef von U2, das Drehbuch schrieb und Musik lieferte. Und unter "Hintergründe" liest man: "Die Idee zu diesem Film kam Bono, Sänger von U2, während der Dreharbeiten zum Musikvideo ‚Where the Streets Have No Name‘, die 1987 auf dem Dach des Roslyn Million Dollar Hotels in Los Angeles stattfanden". Das ist natürlich Unsinn. Das Roslyn-Hotel ist zwei Blocks weiter nordöstlich, an der Ecke zur 5th St, während das Konzert an der Ecke zur 7th St stattfand. Wenn man mein oben verlinktes Google-Luftbild, auf dem sich die Main St von links unten nach rechts oben zeigt, zwei Querstraßen weiter nach(!) links unten schiebt, sieht man das Rosslyn Hotel, zwei Blocks mit riesigen Werbetafeln auf dem Dach (hier näher und aus anderer Richtung). Dieses "New Roslyn Hotel" ist offenbar das "One Million Dollar Hotel", aber das wurde ja bereits 1923 erbaut!

Wer löst das Rätsel um die Werbetafel bei diesem Musikvideo? Sie steht so ungefähr auf der Mitte des Dachs dieses Schuppens, auf dem U2 spielte. Man sieht sie von hinten, z.B. bei 1'18 oder zu Anfang des Stücks ab etwa 2'50 immer mal wieder im Hintergrund.

--
Ich bin sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

 

gesamter Thread:

  • Where The Streets Have No Name und das Million Dollar Hotel - Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer - 20.12.2020, 21:41:58 [154 Hits] (ot.kultur) [Board][Mix]
Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz