Ansicht:   

#442859 Frage zu Covidansteckung (nt.netz-treff)

verfaßt von Howie, 11.12.2020, 13:07:09

> Wenn jemand bereits eine Covid-Erkrankung hinter sich hat, inwieweit kann
> er/sie dann noch Viren weitergeben? Dass die Person auf Grund der
> gebildeten Antikörper für eine bestimmte (noch unklare) Zeit nicht mehr
> selbst erkrankt, heißt doch eigentlich nicht, dass sich nicht Viren in
> seinem/ihren Mund-Rachen-Nasen-Raum befinden können, die zwar auf Grund
> der erworbenen Immunität nicht zu einer Erkrankung führen, die er/sie
> aber beim Sprechen, Niesen ... ausstoßen kann? Oder versteh ich da was
> falsch?

Diese Frage hat mich auch schon etwas länger beschäftigt, jedoch habe ich dazu noch keine Aussage auf den Seiten der kompetenten Institute wie RKI etc. gefunden.

Aber ich sehe das auch so: Immunität bzw. die Impfung einer Person bewirken, dass der Virus dieser nichts mehr anhaben kann/können sollte. Beides bewirkt m. E. aber nicht, dass der Virus "vor Schreck" stirbt, wenn er auf eine Immunperson trifft. Daraus folgt für mich, dass ihn diese Person via Aerosole weiterverbreitet werden kann.

Aber ich bin da auch nur ein Laie. Und wie Timbatuku ja auch sagt: "Schwierig, weil genau der Punkt noch nicht ausreichend erforscht ist."

Das wird unter dem derzeitigen Wissensstand sicher noch eine spannende Angelegenheit werden, wenn geimpfte Menschen denken, dass sie nun ohne Maske herumlaufen dürfen.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz