Ansicht:   

#442304 Klugschwatz (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 19.11.2020, 22:33:34
(editiert von RoyMurphy, 19.11.2020, 22:45:04)

> Hallo MaPa,vielen Dank für Deinen Beitrag,er spricht genau die Fragen an,
> die mich in diesem Zusammenhang beschäftigen.Ich kann mich einfach mit der
> Unlogik der angeordneten Maßnahmen nicht anfreunden.

Die "Unlogik" hat v.a. folgende Ursachen:
1. Der Stress mit der Corona-Krise verhindert, dass Minister und Abgeordnete sich kaum ein Bild vor Ort über die Einstellung und Disziplin im Umgang mit der Infektionsgefahr machen können.
2. Der (konträre) "Lagerkoller" der Virologen und Infektologen (samt ihren Kolleginnen):

Sind die Virologen in zwei große Lager gespalten?

3. Die nicht zielführenden Demonstrationen - neuerdings persönliche Angriffe und Drohungen gegen Angehörige des Bundestags.

Jetzt erübrigt sich eigentlich die Frage: Woher kommen die "Querdenker", die "Ignoranten" und "Verschwörungstheoretiker (ebenfalls wieder incl. Mitmarschiererinnen und Mitkreischerinnen). Ich erwarte nun nur noch eine Mitteilung/Statistik darüber, wie viele dieser gewissen- und rücksichts-losen Egoist*innen in den nächsten 14 Tagen auf der Covid-19-Intensivstation einer Klinik die letzten Kräfte der Ärzte und Pflegekräfte strapazieren.

Anm.: Anfang März habe ich mich noch vor den einschränkenden Schutzmaßnahmen mit Sars-Cov-2 infiziert, glücklicherweise mit einer milden Mutation oder mit besonderer Abwehr ausgestattet. Mein Arzt führte einen Antikörpertest durch, der positiv ausfiel, allerdings keine Garantie dafür ist, dass ich nun dauerhaft immun bin. Mitte Dezember wird der Test wiederholt, dann weiß ich mehr.
Möglicherweise hat mich die Grippeschutzimpfung 2019 mit ihrem jährlichen Auffrischungsturnus (2020 bereits vollzogen) vor dem Schlimmsten bewahrt - mein Arzt konnte auch das nicht bestätigen => Covid-19 wurde ja von Anfang an als "neuartiges Virus" eindeutig jenseits der bisherigen Virenforschung deklariert, die nun mit der Entwicklung eines Impfstoffs und hoffentlich auch bald eines Medikaments gegen akute Symptome die weltweite Leidenszeit verkürzen kann.

Die Politik ist weder zu beneiden noch zu beschimpfen, wenn in einzelne Lebensbereiche eingegriffen wird, die so mit dem Grundgesetz nicht vereinbar scheinen. Es ist eben zu hoffen, dass das Gesetz über die Schutzmaßnahmen flexibel gehandhabt wird, v.a. auch um primär Menschenleben zu retten, ohne unsere wirtschaftlichen Grundlagen zu zerstören.

Hohen Respekt zolle ich den aktiven Kollegien in Schulen und Ausbildungsstätten und allen in Sozialberufen Engagierten, die sich mit Kindern, Jugendlichen, Auszubildenden und Studierenden sowie betreuungsbedürftigen Erwachsenen beschäftigen müssen und wünsche ihnen entsprechende Anerkennung und Würdigung, auch, dass Einsatz und Verdienst "harmonisiert" werden.
Ich könnte mental nicht mehr mithalten.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz