Ansicht:   

#442122 Einen Kaffee anbieten - zwei mal im Jahr ... (ot.haushalt)

verfaßt von Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer, Konstanz am Bodensee, 11.11.2020, 15:15:03

Hallo zusammen,

ich bin Teetrinker, hatte im Studium bereits die in einem durchschnittlichen Leben übliche Menge an Kaffee in mich rein geschüttet.

Nun kommt - eher selten - Besuch vorbei, dem ich einen Kaffee anbieten möchte. Was tun? Die Packung gemahlenen Kaffees, die vor Jahren geöffnet wurde, wirkt eher abschreckend. Ob für meinen Fall am Ende so eine Kapselmaschine die Lösung wäre? Eine Maschine herumstehen haben, die zwei mal im Jahr benutzt wird, gefällt mir allerdings auch nicht.

Bin ich alleine mit diesem Problem? Wer hat es auch - und wie gelöst?

Gruß Karsten

--
Ich bin sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz