Ansicht:   

#441896 @adi / Sind Banken wichtiger als Apotheken? Die Zweite. (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 04.11.2020, 14:58:28
(editiert von RoyMurphy, 04.11.2020, 15:05:43)

> > Die frühere Umsatzsteuer habe ich zwar auch nicht gerne bezahlt,
> > aber sie war wenigstens der Kundenanteil am Unternehmenserfolg.
>
> Wie das? Die kassiert doch der Staat.

Klar, sie konnte man aber je nach "Shopping"-Verhalten als Beitrag zur allgemeinen Stabilisierung der Steuereinkünfte des Staates verstehen. Die gegenwärtigen Steuern sind u.a. derzeit die Ursache für die sich immer weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich:
Den Rentnern tut die Versteuerung von allem, was sich bewegt, so richtig weh, den Erwerbstätigen bis weit in den Mittelstand hinein bereiten sie hin und wieder Sorgen, den Großunternehmen, Großgrund- und Immobilienbesitzern (der sog. Elite oder Oberschicht) weniger bis gar nicht, wenn Verluste und Investitionen bei der Steuererklärung geltend gemacht werden können, oder wenn sogar der Sitz der Firma im Ausland liegt, die bei uns nur Filialen betreibt und nicht der inländischen Steuerpflicht unterworfen werden (können).

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz