Ansicht:   

#441852 Drehschalter für LED-Leuchte.Ganz aus oder Nullposition sinnvoll? (ot.haushalt)

verfaßt von Hackertomm, 03.11.2020, 09:55:45

> Meines Wissens haben Potis im Minimum eine stromlose Zone. Die
> Ein-/Ausschalttaste sollte eher vermeiden, dass bei versehentlichem
> Aufdrehen des Potis das Licht angeht. So kenne ich es auch von
> Schiebereglern.

Die sonstige Elektronik wird aber trotzdem noch mit Spannung versorgt!
Erst der Schalter schaltet dann diesen endgültig ab,

> Mit einem Voltmeter oder einem Amperemeter und entsprechenden
> VdE-Kenntnissen sollte ein gefahrloser Test des Dimmers möglich sein.

Davon rate ich dringend ab!
Dazu muss man den Dimmer ausbauen, denn ich vermute dass es ein Einbau Dimmer ist.
Für eine Deckenleuchte z.B.
Aber da LED Dimmer rel. Neu sind, könnte man mal den Hersteller anschreiben und nachfragen, weshalb der Druckschalter so schwer geht.
Vielleicht tauscht der dann den Dimmer aus Kulanz gegen ein Modell mit einem leichtgängigem Schalter.
Ansonsten muss Adi damit Leben oder mal in ein Fachgeschäft gehen und diverse LED Dimmer auf das Schalten hin Prüfen.

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz