Ansicht:   

#441830 Corona-Schutz: "Schwedischer Sonderweg"? (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 02.11.2020, 17:47:01

> Leider kann man das Posting nicht korrigieren oder gar löschen.

Korrigieren = editieren (im Posting rechts unten) sehr wohl. Man hat 15 Minuten Zeit dafür.
Löschen nicht, aber per "editieren" den Inhalt entfernen und in der Titelzeile das Posting für "ungültig" oder "leer" / "kein Inhalt" erklären.
>
> Allerdings sträuben sich bei mir immer die Nackenhaare, wenn ich in
> Verbindung mit Corona Argumentationen höre, die auf Freiwilligkeit setzen.
> Freiwilligkeit setzt hier hohe soziale Kompetenz voraus. Und die endet
> leider viel zu oft an der Nasenspitze. Das beginnt beim Mindestabstand und
> geht übers Nasenfreie Maskentragen weiter.

"Freiwilligkeit" habe ich mal mit Selbstverantwortung übersetzt:

Sind 10 Millionen Schweden klüger als 80 Millionen Deutsche oder ist der Anteil von Dummen in einem Staat linear zum Anteil der Klugen?
Oder: Könnten wir unsere Universitätsstadt mit 90 K Einwohnern, davon 20 K Studentenvolk einfach zur "schwedischen Exklave" erklären? - Nur gesunde Kluge dürfen rein, dumme Querdenker müssen draußen bleiben?  :-P

Leider ist es sehr schwierig, konstruktive von destruktiven Querdenkern auf Anhieb und Augenschein zu unterscheiden.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz