Ansicht:   

#441649 Impfung - mal ein paar Hintergründe (nt.netz-treff)

verfaßt von DUMIAU, 25.10.2020, 14:41:33

> Hallo zack,
>
> gibt es dieses Impfrisiko nicht mit allen Seren die mit "lebend" Viren
> hergestellt werden?

Um dieses Risiko zu minimieren dauert die letzte klinische Phase nicht umsonst Jahre, Rekord war bisher 5 Jahre bei einem relativ harmlosen Impfstoff und bekannt geringen Risiken was Nebenwirkungen angeht.
Nur will man aktuell teilweise unerprobte neuartige Impfstoffe mit weitgehend unbekannten Risiken in weniger als einem Jahr durch die Entwicklung und Zulassung prügeln. Und da einige Hersteller schon mit Phase 3 der Tests begonnen haben zu produzieren kann man davon ausgehen das die Zulassung von den Regierungen fix ist und man nur noch eine Art Schamfrist benötigt um die Behörden zur Zulassung zu nötigen.
Der oben genannte Fall ist zb eine Nebenwirkung die von Biologen vorhergesagt wurde. Ganz nebenbei wird unterschlagen das dieser Impfstoff massive Nebenwirkungen zeigt, zb das die Impfkandidaten vor der Impfung mit Schmerzmittel vollgepumpt werden da es bei über 70% der ersten Gruppe zu schwerten Kopf- und Gliederschmerzen kam und das bei über 50% das Immunssystem erheblich auf längere Zeit geschwächt wird, wie lange ist noch nicht mal bekannt. Selbst Montgomery sagt das bei solchen Nebenwirkungen die eine Zulassung erteilt werden dürfe, aber warum produziert diese Firma dann schon seit Wochen?

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz