Ansicht:   

#440692 Sind HEPA-/H-14-Filteranlagen die Lösung? (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 01.09.2020, 12:16:12

> Geschmäcker sind eben verschieden.
> Ich persönlich mag eher stilles als prickelndes Wasser.
> Mir reichte eigentlich immer 1 CO2 Stoß für die 0.75Ltr Flasche.

Fruchtsäfte "verdünnen" möchte ich eigentlich nicht, aber das Prickeln der CO2-Perlen macht sie einfach erfrischender, sogar ungekühlt - und dafür muss doch etwas "Dampf" gemacht werden.
>
> Ist wie beim Bier. Mein Lieblingswirt hat noch eine alte Schankanlage mit
> einer Luftpumpe anstatt CO2 um das Bier aus dem Fass zu drücken. Das ist
> einfach ein genial süffiges Bier.

Die Zapfanlagen mit CO2-Druckförderung fallen mir auch unangenehm auf, v.a. dann, wenn man die Marke vom Brauereiausschank kennt. Der native Kohlensäuregehalt für die Schaumbildung reicht für ein süffiges Trinkgefühl des Biers völlig aus. Mehr Kohlensäuregehalt blockiert das Aromaerlebnis.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz