Ansicht:   

#440661 Sind HEPA-/H-14-Filteranlagen die Lösung? (ot.haushalt)

verfaßt von Hausdoc, Green Cottage, 31.08.2020, 11:05:22
(editiert von Hausdoc, 31.08.2020, 11:07:39)

Nein..... das ist nur wieder Panikmache.

Ich installiere und warte derartige Lüftungsanlagen ( OP Bereich, Lebensmittelproduktion.....)

Es geht schon damit an, daß man ( nach VDI 6022) Sachkunde braucht um derlei Filter überhaupt zu installieren/warten.

Dann braucht man ab Filterklasse H13 anschließend eine Luftpartikelmessung.
Dann braucht man dazu auch eine Mindestluftwechselrate um überhaupt einen Effekt zu erzielen. Ein normaler 25m² Raum braucht da ca 600m³/h.
Ohne entsprechende Filtervorstufen ( Vormals F7, F9...) ist so ein H14 Filter bei normaler Raumluft binnen 2 h gesättigt und ein Fall für die Tonne.
So ein Filterelement für notwedige Luftmenge kostet ab ca 300€

In der Theorie gut - in der Praxis totaler schmarrn.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz