Ansicht:   

#440299 Soll man wirklich auf selbstfahrende Autos hinarbeiten? (verkehr.kfz)

verfaßt von Manfred H, 30.07.2020, 19:11:51

> Niemand wird behaupten, dass bei jeder Verkehrslage und jedem
> Betriebszustand der Bordcomputer und das Steuergerät optimal = fehlerfrei
> synchronisieren und reagieren.

Das klappt bei den Menschen noch schlechter. Alleine was ich heute alles auf dem Arbeitweg erlebt habe.

Ich fahre zur Zeit mit meinem E-Roller (45er) 18Km zur Arbeitsstätte.

Hinweg:
Erste Kreuzung ausserhalb der Ortschaft.
Ich warte an der Ampel.
Von Links fährt an. Einer überholt diese Kolonne auf deren Linksabbiegerspur.
Nicht das die "bekloppten" auf Motorrädern das machen, jetzt kommen auch noch "bekloppte" Autofahrer hinzu. Dieses Fahrzeug habe ich in dieser Woche schon zum zweiten Mal in diese Situation gesehen ("Serientäter"?)
Ich überlege gerade die örtliche Polizeistation zu besuchen.
Die nächsten 10 KM in verschiedenen Strassen/Verkehrssituationen werde ich mehrfach mit zu wenig Seitenabstand (ausserort inzwischen 2m Abstand vorgeschrieben) auch über durchgezogene Mittellinien überholt.
----------------------------
Als nächstes eine Auffahrtskurve (links herum) zu eine vierspurigen Strasse.
Es muss mich gerade DA einer (oder Sie) mit seinem Audi SUV ÜBER die durchgezogene Mittellinie überholen.
"Natürlich" kam einer entgegen. Wäre das einer der seinen Sportwagen durch die Kurve heizt hätte es gekracht.

Rückweg:
Bin auf dieser Vierspurigen (ausserorts). Da gibt es ein Zufahrt (nach Rechts) zu A66. Ich fahre gerade da vorbei, da entscheidet sich einer wieder zurück auf die Vierspuriger zu fahren.
Er hat mich somit also rechts überholt.

5Km später auf eine Zweispurigen setzt ein Kleintransporter zum Überholen an. Es kommen aber mehrere Fahrzeuge (sogar mit Tageslicht) entgegen.
Auf gleicher Höhe muss er dann den Vorgang abbrechen. Als frei, wird überholt. 500m später an der Ampel stehe ich dann hinter im.

Nächster Teilabschnitt zu nächsten Ampel (ca. 1,5km Länge). Die ganze Strecke hat schraffierte Flächen wegen Linksabbiegerspur, Ein/Ausfahrt BurgerKing/Aral dann komplett durchgezogene Mittellinie bis zur Ampel.
Ein Dodge Ram tuckert hinter mir her. Im letzten Drittel fährt er dann NAHE an mir vorbei, er berührt nicht mal die Mittelline.
Natürlich steht er dann an der Ampel. Ich bin da Rechtsabbieger.

Und zuletzt, 200m von Zuhause setzt ein Jeep SUV an mir im Kreisverkehr die Vorfahrt zu nehmen (der Fahrer hat aber die Hand zur Entschuldigung gehoben).

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz