Ansicht:   

#440272 ot Anrede divers(e) Person (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 29.07.2020, 14:38:01
(editiert von RoyMurphy, 29.07.2020, 14:45:37)

> > Diverses: bitte gewünschte Anrede eintragen
> > Oder so ähnlich.
>
> Ok, verstehe.
> Das aber ist es, was jemanden technisch zu Mehraufwand nötigt, in
> vorhandenen Mechanismen und Datenbeständen überall dieses neue Feld mit
> der frei eingebbaren Anrede einzurichten, zu beachten und zu verwalten, wo
> vorher nur meinetwegen eine Zahl 0,1,2... die Anrede definiert hat.
> Das ist je nach Größe des betroffenen Softwareprozesses und alle Prozesse
> die daran hängen und sich quasi diesen Datensatz durchreichen, ein riesen
> Haufen Arbeit solche Zusatzinformationen zu integrieren.

Formulare, Formulare - nur die sind in Deutschland das Wahre. Was aber auffällt: die Anrede ist meistens kein Pflichtfeld (=> ohne (*)-Kennzeichnung). Denn die Formularerabeitenden haben wie Du den Haufen Arbeit im Blick, den variable Felder verursachen (können).

Als Nicht-Programmierer würde ich nach Art der Variablen in Umfragen verfahren:
Pulldown-Menü:
Herr (manuell zu erweitern auf Herrn oder Herren)
Frau (Frauen)
Dame (Damen)
Damen und Herren
Divers (Diverse)
Andere (manuell einzutragen: Anreden in der Verwandtschaft, in der Clique, im Verein, "vom andern Ufer")

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz