Ansicht:   

#440262 ot Anrede divers(e) Person (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 29.07.2020, 12:27:57

> Wohlwollend könnte jemand bezüglich der Umsatzsteuerverringerung
> argumentieren, dass durch die gebotene Eile in dieser unvorhersehbaren
> Situation die Konsequenzen der jeweiligen Hilfsmaßnahmen nicht umfänglich
> erörtert werden konnten. Bei der Einführung von "divers" als
> Definitionsbruch zu einer bereits glasklar bestehenden Definition, war
> meines Erachtens jedoch keine große Eile geboten. Da sage ich flapsig:
> Überhastete und unüberlegte Herangehensweise bei der Durchführung der
> Aufgabe. Abreissen, neu bauen.
> Meines Wissens nach ist aus Eindeutigkeitsgründen das Geschlecht von
> Firmen/Unternehmen weiblich. Damit man weiß, wie man die juristisch
> korrekt anspricht. Hat das bei der Einführung von "divers" niemand zur
> Sprache gebracht oder wurde entschieden, dass das nicht wichtig wäre? Und
> wenn es nicht wichtig ist, wieso gibt es überhaupt eine Definition dafür?

Wegen Tasse oder Flasche leer oder, wenn's keine Häppchen mehr gibt, fasst der oder die Vorsitzende des Ausschusses - so nennt man doch auch fehlerhafte Produkte - die Diskussionsergebnisse zu einem Beschluss zusammen, der dann ohne Widerrede zur Umsetzung freigegeben wird. Zur einer Revision fehlt meistens die Zeit oder es kann kein neuer zeitnaher Termin gefunden werden. Dann rücken halt die "Bagger" an, um alles Frühere platt zu machen.

Aktuelle Beispiele für durchgewinkte und am Ende sogar juristisch gescheiterte Beschlüsse/Verordnungen: die Autobahnmaut nur für Ausländer und die Verschärfung des "Bußgeldkackalogs" für Ordnungswidrigkeiten/Straftaten im Straßenverkehr.

Wenn sich solches Handeln häuft, müssen die Verantwortlichen um ihre Glaubwürdigkeit und die Wählergunst bei den nächsten Wahlterminen bangen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz