Ansicht:   

#440260 ot Anrede divers(e) Person (ot.politik)

verfaßt von Johann, 29.07.2020, 11:11:57
(editiert von Johann, 29.07.2020, 11:16:53)

Wohlwollend könnte jemand bezüglich der Umsatzsteuerverringerung argumentieren, dass durch die gebotene Eile in dieser unvorhersehbaren Situation die Konsequenzen der jeweiligen Hilfsmaßnahmen nicht umfänglich erörtert werden konnten. Bei der Einführung von "divers" als Definitionsbruch zu einer bereits glasklar bestehenden Definition, war meines Erachtens jedoch keine große Eile geboten. Da sage ich flapsig: Überhastete und unüberlegte Herangehensweise bei der Durchführung der Aufgabe. Abreissen, neu bauen.
Meines Wissens nach ist aus Eindeutigkeitsgründen das Geschlecht von Firmen/Unternehmen weiblich. Damit man weiß, wie man die juristisch korrekt anspricht. Hat das bei der Einführung von "divers" niemand zur Sprache gebracht oder wurde entschieden, dass das nicht wichtig wäre? Und wenn es nicht wichtig ist, wieso gibt es überhaupt eine Definition dafür?

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz