Ansicht:   

#440214 Lesen das auch die Verkehrsideologen der Grünen? (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 27.07.2020, 15:47:40

> > Da gebe ich Dir einfach Recht! Aber ich kenne in unserem Umkreis
> > Streckenabschnitte, die nur zur Rushhour dicht befahren sind,
> > zwischenzeitlich jedoch Kegelbahnen ähneln: nur 1 Kugel (mein
> Töfftöff)
> > unterwegs und in weiter Ferne ein (Neuner-) Pulk versammelter
> Schleicher.
>
> Solche Abschnitte kenne ich hier auch. Aber die dürfen doch nicht der
> Maßstab sein...

Sie sind es auch nicht, eher ein Stückchen Freiheit und Entspannung. Ständig auf den Tacho zu schauen, weil die gute Schalldämmung zum Motorraum und das geringe Geräusch des Fahrwerks zu wenige Impulse an das Fahrgefühl senden, ist lästig, gängelnd und gefährlich. Mir ist jedenfalls der situationsprüfende 180°-Blick nach vorn sowie die Beobachtung des nachfolgenden Verkehrs per Innen- und Außenspiegeln eine wesentliche Konzentrationsübung. Dabei bleibt dann sogar noch Zeit, die Reize der vorbeifliegenden Landschaft zu genießen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz