Ansicht:   

#439423 Zigarettenrauch - Corona (ot.haushalt)

verfaßt von Johann, 28.05.2020, 12:05:16
(editiert von Johann, 28.05.2020, 12:07:23)

> Könnten da jetzt bei dem ausgeatmenten Rauch (wenn man den dann noch
> richt) Viren mitschweben?

Die Partikelgröße von Tabakrauch geht runter bis 2,5 Mikrometer. Feine Tröpfchen welche Viren beinhalten können gehen runter bis auf 1 Mikrometer. Heisst: Wenn man hinter seiner Mund-Nasenbedeckung Tabak riechen kann ist die verwendete Bedeckung bezüglich Tröpfchenübertragungsverhinderung weitgehend wirkungslos.

> Wenn ja, wäre doch das ganzen "Abstandsgedöns wirkungslos".

Der Abstand ist wirkungsvoll, Mund-Nasenbedeckungen kleiner einer FFP2 Klasse sind es nicht. Vor allem selbst verfertigte ohne dafür mindestens HEPA Filterware zu verwenden und für passenden Sitz zu sorgen.
Beispielsweise hat das allerfeinst gewebte Baumwollgewebe auf dieser Welt eine Maschengröße von 4 Mikrometern.
Vor das Portrait geschnallte Lappen leisten keinen effektiven Schutz vor Partikeln von der Größe ab 4 Mikrometer und darunter, effizienten schon mal gar nicht.
Meiner Lebensgefährtin demonstrierte ich kürzlich mit Tabakrauch die Wirkungslosigkeit dieser Bedeckungen.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz