Ansicht:   

#439205 Leiden nun die Werbestrategen auch an V-er-W-ahrlosung? (verkehr.kfz)

verfaßt von fuchsi zur Homepage von fuchsi, Niederösterreich, 20.05.2020, 18:37:03
(editiert von fuchsi, 20.05.2020, 18:40:39)

Tatsächlich rassistisch währe er, wenn er auch rassistisch gemeint war. Was ich aber den Machern des Clips jetzt nicht unterstellen möchte. Was währe umgekehrt: eine schwarze Hand schubst einen weißen Mann?

Allerdings kann ich in dem Spot absolut keine Aussage erkennen.
VW hat sich letztendlich entschuldigt, und wohl damit eine gewisse Internet-Präsenz erreicht. Was vermuten lässt, dass hier Rassismuss tatsächlich als Werbeträger verwendet wurde.

In AT ist das Wort neger allerdings tatsächlich in Gebrauch, allerdings in einem anderen Bezug.
neger sein bedeutet soviel wie pleite sein.

Reinhard fendrich hat dazusmals schon gesungen
Ich bin ein Negerant, Madame
Einst war ich Fabrikant, Madame
Dann hob ich mich verplant, Madame
Und jetzt bin ich am Sand

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz