Ansicht:   

#439154 Der Andy will sich beliebt machen..... (ot.politik)

verfaßt von DUMIAU, 17.05.2020, 16:45:07

> Ja! Wenn Du mit 91 geblitzt wirst, bedeutet das, dass auf dem Tacho mind.
> 100 steht.

Was für eine Karre hast Du den noch?
Bei meinem würden diese 91 bedeuten das 93 auf dem Tacho stehen.

Das Problem ist doch der Schilderwahn, auf manchen Strecken wird es schwer noch einen Überblick zu behalten da sich alle paar 100m das Limit ändert und dann noch dazwischen die nächtlichen Limits wegen Lärmschutz stehen. Da ist schnell mal ein Schild übersehen oder man ist auf dem falschen Dampfer was die Zeit angeht.
Gerade bei den Lärmschutzlimits passiert es schnell das man ein solches Schild übersieht, 50 auf 30 kann locker gutgehen, aber wenn 60/ 70 nach 22 Uhr plötzlich zu 30 wird ist es schnell passiert das man eben 21 zu schnell ist und das ohne böse Abicht.

Dazu kommt das dieser Schwachsinn auf den Mist der Grün gefärbten Bundesländer ging, im Entwurf des Verkehrsministeriums stand diese Verschärfung nicht, die kam erst auf dem Weg durch die Instanzen dazu. Die Frage ist nur warum Andreas die Novelle trotzdem absegnete statt sie zurückzuweisen und klarzustellen das der Entwurf zur Abstimmung steht. Oder einfach in die Rundablage P entsorgte.

Bei diesem Thema werden ja immer die Fahrer angeführt die 50/60 oder mehr überm Limit gemessen wurden. Jetzt die Frage, wie kommt man auf die schwachsinnige Idee das es einen solchen Fahrer interessieren könnte das er jetzt schon ab 21km/h Fußgänger werden könnte wenn ihn schon die bisherigen Grenzen nicht interessiert hatten?
Das Ganze ist eher ein Versuch unserer Autofeinde dem Deutschen das Auto zu vermiesen, bekanntlich sollen wir wieder zu einem Volk der Radfahrer, Reiter und Kutschenfahrer werden.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz