Ansicht:   

#439018 Corona-Impfstoff: Wie weit ist die Forschung? (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 13.05.2020, 12:21:32

> > > Es steht zu befürchten dass das Virus mittlerweile von diversen
> > > Gruppierungen gekapert wurde die Ihn nutzen um ihre Interessen
> > > durchzudrücken, sei es Geld oder Macht. Beides geht ja eh Hand in
> Hand.
> Passt zu einer Meldung von Web.de, dass China Einfluss auf deutsche Beamte
> gewinnen will, bei der Regierung hat es offensichtlich schon geklappt.
> Aber die lassen sich auch leichter verarschen als Firmen. Eine Firma aus der
> Region wurde einmal von einer chinesischen Firma verarscht und damit war
> das Thema China Geschichte. Die arbeiten aber seit Jahren mit Firmen aus
> korrupten Ländern zusammen und das sogar schon mal nur mit mündlichen Verträgen.
>
> Wie dem auch sei, wir werden einen Impfstoff bekommen, nur ob der dann
> wirksam ist oder ohne größere Nebenwirkungen, ist die Frage.

Zufällig wird das Thema auf meiner geschätzten NetDoktor-Seite aufgegriffen (Artikel eingestellt am 09.05.2020). Zumindest wird nicht von "Versuchskaninchen" gesprochen, sondern vom Aufbau einer neuen Impfstoffstruktur aus bekannten und wirksamen Antiviren-Produkten:

Nächster Corona-Impfstoff vor klinischer Erprobung

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


Möge die Corona-Maskerade bald enden:
Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.
Dante Alighieri
Quelle: zitate.de

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz