Ansicht:   

#439015 Corona-Impfstoff: Wie weit ist die Forschung? (ot.haushalt)

verfaßt von DUMIAU, 13.05.2020, 00:04:39
(editiert von DUMIAU, 13.05.2020, 00:05:42)

> Muss man Medizin studiert haben, um auf so etwas Einfaches und Logisches zu
> kommen? Oder ist das eher schädlich?  :-P
>
> Studenten mit Corona absichtlich infiziert - ist das denn erlaubt? Ich muss
> mich doch überraschenderweise mal wieder wundern.


Seltsamerweise erwartet die Politik offensichtlich das das Volk so Blöde ist sich als Versuchskaninchen freiwillig impfen zu lassen, wie seinerzeit bei der Schweinegrippe. Wo die vorhergesagten Nebenwirkungen eingetreten sind, aber die Politik auf Druck, von wem auch immer, die Zulassung des bedenklichen Trägermittels im eilverfahren durchgepeitscht.
Aber bis zu 10 Jahre Zulassungsverfahren für neuartige Impfstoffe gehen den Pharmariesen gehen den Strich, dauert zu lange bis sich die Kosten refinanzieren. Da kommt doch eine Pandemie gerade Recht um das Verfahren abzukürzen, hat ja schon mal geklappt.

Zum Thema Pandemie, schon mal die Skandalanalyse aus dem Hause Seehofer gelesen? Der Ersteller wurde beurlaubt, aber die Analyse inhaltlich nicht dementiert, dazu schweigen die Behörden.


Nachtrag, Freiwillige sucht man immer für Medikamententests, nur das man Sie zuvor Infizieren muss ist Neu.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz