Ansicht:   

#438991 Corona-Impfstoff: Wie weit ist die Forschung? (ot.haushalt)

verfaßt von DUMIAU, 10.05.2020, 13:43:32

> Um der bunten wissenschaftlich-politischen Diskussion noch eine Variante
> hinzu zu fügen:
>
> Wie
> weit ist die Impfstoffentwicklung?

Dieser Tage über einen Kommentar eines Arztes gestolpert, der meinte das es in all den Jahren noch nie gelungen ist einen wirkungsvollen Impfstoff gegen einen Virus der Corona-Familie zu entwickeln, man müsse da nur die Grippe betrachten. Jährlich neue Impfstoffvarianten, Impfung mit mittlerweile 6 Impfstoffen aber trotzdem nur eine 50% ige Chance das Sie wirkt. Gegen SARRS und MERS werde seit Jahren geforscht und nichts gefunden. Wie man da auf die Idee komme das man ausgerechnet gegen den aktuellen Virus was auf die Schnelle finden würde. Er sieht das "Problem" darin das man aktuell mit Versprechen problemlos an Geld kommen kann.
Zu einer Impfung selbst hat er auch noch was angemerkt. Er würde sich nie mit einem Impfstoff impfen lassen der im Schnellverfahren innerhalb von Monaten zugelassen würde da es normalerweise Jahre dauert um gefährlichen Nebenwirkungen auf die Spur zu kommen.


Interessanterweise ist Covid 19 so verbreitete das Unis für die kommenden Versuche mit Impfstoffen Freiwillige suchen die sich mit dem Virus infizieren lassen. Normalerwiese testet man Impfstoffe in der Form das man eine Gruppe impft und nach einer gewissen Zeit mit einer ungeimpften Kontrollgruppe vergleicht, also Versuch im realen Leben. Sollte das Infektionsrisiko so gering sein das es nicht möglich ist eine Impfstudie durchzuführen?

Es steht zu befürchten das der Virus mittlerweile von diversen Gruppierungen gekapert wurde die Ihn nutzen um ihre Interessen durchzudrücken, sei es Geld oder Macht. Beides geht ja eh Hand in Hand.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz