Ansicht:   

#438930 Mangel bei Gesichtsmasken? (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 06.05.2020, 22:02:32

Warum liegt eigentlich keiner der kommerziellen Gesichtsmasken eine Anleitung zur Handhabung, Reinigung und Desinfektion bei?

Alle Informationen, zuweilen unklar oder gar widersprüchlich, erhält man aus den TV-/Radio-Specials oder muss man sich mühsam aus dem Internet selbst erarbeiten.

So liegt z.B. meinem Absaar Autobatterie-Ladegerät aus grauer Vorzeit (70er Jahre des vorigen Jahrhunderts) ein Merkblatt zum sicheren Betrieb bei, mit Warnungen vor Fehlbedienung.

Vor diesem Hintergrund kann ich die Abneigung vieler Mitmenschen gegen die Maskierung verstehen, denen die Nebenwirkungen dieser einseitigen Filter mehr auf den Wecker gehen als sie der Nutzen überzeugen könnte.

Inzwischen gibt's ja schon die selbstgenähten Masken für "Arme" (z.B. 6,-- € pro Fünferset), die z.T. durch Verwendung modischer Designstoffe auch preislich für den Mittelstand aufgewertet werden und eine Vielzahl an medizinisch empfohlenen Scheuklappen für Wohlhabende. Unser in die Kritik geratener OB Palmer verschenkte gar 12.500 Mittelklassemasken an Senior/innen und Risikogruppen in Tübingen, und mein Hausarzt beschaffte sich einen Vorrat an FFP2-Masken (ohne Ventil!) für seine Patientenschaft über 65 Jahre mit/ohne Vorerkrankungen, die er zum Selbstkostenpreis von 7,-- € abgibt. Mit der ärztlichen Quittung kann man evtl. eine Erstattung der GKV oder der PKV erwirken. Aber auch diesen Masken liegt kein Merkblatt bei, sondern der Arzt muss die Handhabung und Pflege erläutern.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


Möge die Corona-Maskerade bald enden:
Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.
Dante Alighieri
Quelle: zitate.de

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz