Ansicht:   

#438908 Corona-Impfstoff: Wie weit ist die Forschung? (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 06.05.2020, 12:39:33

> Wie
> > weit ist die Impfstoffentwicklung?
>
> Zitat daraus: "Alle Welt hofft auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus."
>
> Angesichts der massiven Probleme mit Grippeimpfungen im Freundes- und
> Bekanntenkreis kann ich nur sagen:
>
> Ich hoffe nicht. Ich zittere. Auch angesichts der Verkürzung der Zulassung.

Im ersten Jahr der Grippeschutzimpfung (gegen Influenza) habe ich noch gezögert (vgl. Kinderkrankheiten beim Erwerb eines neuen Autos im ersten Modelljahr). Aber seitdem mein Hausarzt mir das Pro und Contra ausführlich geschildert und versichert hat, dass er stets die neueste Version des Impfstoffs einsetze (Direktbezug bei der Apotheke und keine Vorratshaltung in der Praxis), bin ich überzeugt, dass sie mich z.B. jetzt möglicherweise vor einer Covid-2-Attacke bewahrt hat, indem es "nur" zu einer zwar schlimmen, aber beherrschbaren H- & N-Erkältung 14 Tage vor Ostern kam, die inzwischen vollkommen behoben ist. Frau und Sohn hatten nur ganz leichte Beschwerden.
Mitte Juni - 8 Wochen nach der Erkrankung - gibt's bei mir einen Corona-Test auf Antikörper, der Klarheit verschaffen soll.
>
> Da ich noch nie (vielleicht frühe Kindheit?) eine Grippe hatte, wäre ein
> Impfzwang normale Grippe für mich schlimm.

In der Kindheit hatte ich einmal jährlich einen grippalen Infekt und war danach wieder quietschfidel, weil meine Eltern die Erkrankung nicht dramatisierten. Während meiner über 40 Dienstjahre in infektionsgefährdeter Umgebung (Schule) gab es nur zweimal relativ leichte grippale Infekte, die ich per "Rosskur" schnell im Griff hatte.
>
> Ich kann nur hoffen, dass standardmäßig Antikörper "Corona" getestet
> werden vor einer Impfung.

So wird es bei mir geschehen. Da jede Impfung rechtlich eine Körperverletzung ist, bin ich auch für die selbstbestimmte Freiwilligkeit, die höchstens durch ärztliche Beratung "Impfrisiko vs. Stärke des Immunsystems" zu beeinflussen ist. Wie bei anderen schwerwiegenden Entscheidungen kann man ja eine Zweit- und Drittmeinung einholen.
>
> Mögliche Ausrottung durch Impfung? Hoffentlich nicht so effizient wie bei
> Grippe.

Wie meinst Du das? Ausrottung der Corona-Viren oder der Menschheit durch Impfung(en)?  :kratz:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


Möge die Corona-Maskerade bald enden:
Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.
Dante Alighieri
Quelle: zitate.de

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz