Ansicht:   

#436813 Man ist das makaber. (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 13.02.2020, 17:38:19

> > Die Elektrotechnik auf der Straße steckt noch in den Kinderschuhen,
> dass
> > dabei so tragisch ein Rad abgehen könnte, hätte ich auch nicht
> erwartet.
>
> Mir scheint, du verwechselst seinen Elektro-Rollstuhl mit E-Autos.
> Allerdings gibt es beides schon lange.
> Zu E-Autos: Sowohl Teslas Model S, als auch der Renault Zoe werden seit
> 2013 angeboten, beide haben sich längst bewährt. Dass deutsche Firmen bis
> heute nichts vergleichbares anbieten, ist allen deren Problem und das
> unserer Politik, die allzulange deren Rückständigkeit protegiert hat.

Dass es sich um einen Elektro-Rollstuhl handelte, habe ich gleich gemerkt. Aber wie du sagst: die Unaufmersamkeit (=> Rückständigkeit) unserer Politik ist angesichts der Beraterhonorare schon legendär.
In meiner Heimatstadt (Esslingen) gab es schon in der 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts E-Lastwagen bei der lokalen Brauerei. Lautlos rollten sie trotz schwerer Ladung (auch Eisbarren waren noch zu liefern) an unserem Haus vorbei zu den Gaststätten, von denen etliche im Lauf der Jahrzehnte auf den heute üblichen Sparbetrieb (nur noch kurz mittags und abends ab ca. 17:00 Uhr) umgestellt haben oder für immer geschlossen wurden.
Die Reichweite eines mir zusagenden E-Autos müsste mindestens 500 km betragen. Richtschnur dafür ist z.B. eine Reise zum Bodensee mit Ausflugsfahrten und zurück nach Hause ohne Aufladung oder Aufladung in der Hotelgarage während des Übernachtens.
Wenn einmal sicher ist, dass eine Mittags- oder Kaffeepause für 80% Aufladung ausreichen und die E-Technik nicht mehr subventioniert werden muss, könnte ich mich für so eine "Nähmaschine" erwärmen. Allerdings bin ich bis dahin wohl schon zu alt und lasse mich lieber per ÖPNV oder Ruf-Mietwagen/taxi chauffieren.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz