Ansicht:   

#436731 Ministerpräsidentenwahl in Thüringen (ot.politik)

verfaßt von bender, Strasshof an der Nordbahn, 07.02.2020, 14:00:22

> > Seit heute steht FDP für Faschistische Deutsche Partei.  :angry:
> > Eine Schande, sich mit Hilfe von Faschisten zum Ministerpräsidenten
> > wählen zu lassen.  :crying:
>
> Ich verstehe die Aufregung nicht. Mehrheiten zu suchen ist doch eine
> urdemokratisches Vorgehensweise.
>
> Und bevor man die 5%-FDP anfeindet, sollte man das Verhalten der CDU
> hinterfragen.

Man sollte eher den ganzen Haufen hinterfragen. Sowohl CDU als auch FDP und natürlich die AfD wollten um jeden Preis eine Wiederwahl von Ramelow verhindern. Nur wollte halt keiner offiziell mit Bernd & Co koalieren. Also steckt man im Hinterzimmer die Köpfe zusammen, Bernd stellt eine Sockenpuppe als Nicht-Kandidaten weil Kemmerich das zur Bedingung für seine Aufstellung gemacht hat und alle wählen abgesprochenerweise den FDP-Mann, der sich in dem Moment wahrscheinlich gefragt hat, wie tief man eigentlich sinken kann. Die Wahl hat er dann aber trotzdem erstmal angenommen - vermutlich wegen der Kohle.
Das war eine abgekartete Sache und sie stecken alle mit drin. Obwohl es jetzt natürlich wieder keiner gewesen sein will, wie üblich.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz