Ansicht:   

#436541 Wie kommen denn nun die Plastiktüten in die Ozeane? (nt.netz-treff)

verfaßt von zack, 27.01.2020, 19:58:16

> Im Idealfall geht es in die Müllverbrennung und wird da dann thermisch
> oder elektrisch weitergenutzt.
>
> Der Rest wandert dort hin, wo es der beruhigte Bürger und Wähler besser
> nicht wissen sollte.
>
>
> Kuckst du....

Danke für den Link. Scheint dort gebietsweise wie Laub bei uns, das überall hinweht. Verbrennen hätte man das doch auch gleich bei uns können. Aber so wirft es wohl noch ein paar € pro Tonne ab.

Ich hatte gehofft, dass es im schlimmsten Falle einfach in die MVA bei uns geht ...

Was gehört denn nun noch sinnvoll in den gelben Sack außer Weißblech und Aluverpackungen?

Verbund scheint ja nicht so ergiebig oder Plastikverpackungen mit Papieraufklebern. Stark verschmutztes Zeug (Lebensmittel nach Tagen halt) habe ich schon immer in den Restmüll aus Hygienegründen und Auswaschen ist für mich keine Option.

Auch wenn es sich sehr naiv anhört: Ich wüsste gern, was recycelt wird und was meist nicht dazu taugt.

Wobei - was ist Recycling? Sind die im Video erwähnten 50% hier oder in Malaysia & Co.?

Hier behauptet die Sammelgesellschaft, 40% gelber Sack wären Fehlwürfe.

 :idee:

Achso. Das nach Malaysia IST der Fehlwurf. Verstehe.

 :uuuh:

Ich sage ja immer, dass der Verbraucher das Heft in der Hand hält. Bin gerade aber etwas überfordert. Vermeidung - schön und gut. Milchbauer wäre alle 2 Tage 3km Umweg. Und der Rest - nunja.

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz