Ansicht:   

#436211 Ich hab da mal eine Frage (ot.kultur)

verfaßt von Hausdoc, Green Cottage, 05.01.2020, 12:18:16
(editiert von Hausdoc, 05.01.2020, 12:19:14)

> Sprinklersysteme sind autarke,
> mechanisch ausgelöste Löschsysteme und Spielzeugmelder für Wohnräume
> können bei einem von _aussen_ nach innen dringenden Brand erst piepsen,
> wenn sie bereits selber brennen. Ich erklärte dies bereits vor vielen
> Monden.

> Bei diesem Brand hätte einzig und ausschließlich eine ausgefeilte BMA mit
> teurer Meldetechnik in Wänden und Dach mit Hauptmelder zur Feuerwehr und
> geländeweitem Akustikalarm etwas bewirken können, wenn überhaupt.


Allein die Wartungskosten sind hier jährlich 5 -stellig

In derartigen Gebäuden muss man Trockensprinkleranlagen einsetzen. ( Wegen zeitw. Frostgefahr, da nicht alle Bereiche 100% beheizt sind)
Da kommt neben der konventionellen Sprinkleranlage auch noch die Komponente Druckluftanalge hinzu. Zudem ein beheizter Sprinklerpuffer in definierter Größe. Dies wiederum provoziert eine weitere Notwendigkeit. Monatliche Wasserproben, ob sich im Sprinklerwasser Keime ( u.a. auch Legionellen) gebildet haben.

> Chronisch knappe Kassen
tja......

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz