Ansicht:   

#436019 Umwelt Aktionismus (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 28.12.2019, 19:58:13
(editiert von RoyMurphy, 28.12.2019, 20:05:06)

> Was soll das? Kinder dafür einzuspannen, und vor allem mit einem so
> dämlichen, die ältere, nach dem Krieg alles aufbauende Generation
> veraschenden Texten.
>
> Hat denn keiner mehr sein Hirn zum Denken?
> Es gibt für den WDR sicherlich genug Möglichkeiten, um auf dieses sehr
> wichtige Thema HUMORVOLL, Satirisch, aber auch Ernst hinzuweisen.

Dem Niedergang des Qualitätsjournalismus folgt logischerweise die Qualitätssatire à le Böhmermann, Pocher und Konsorten, bei denen mir meistens ein Lachen im Hals stecken bleibt und ein peinliches Gefühl (Ärger, Verlegenheit, Zorn, nicht Wut*)) meine Stirn runzelt..
Schlimmer noch ist jedoch die bevorzugte Übernahme von Lobbyforderungen, untermauert von existenziellen Drohungen (z.B. Verlust von Arbeitsplätzen), gegenüber Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung querbeet durch die Riege gewählter Politiker und deren staatstragenden Organen. Üble Folge: Radikalisierung oder Zerrüttung von Parteien (vgl. AFD vs. SPD).

*) Wut und Zorn

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz